VfL Wolfsburg gewinnt den Hannah-Stiftungs Cup 2017

Der VfL Wolfsburg hat das neunte Benefizturnier zu Gunsten der Hannah-Stiftung gewonnen. Die Jungwölfe setzten sich im Finale nach 11m-Schießen gegen den niederländischen Vertreter des AZ Alkmaar durch. Auf Rang drei folgte der 1. FC Köln vor dem AGF Aarhus aus Dänemark, dem FC Bayern München und FC Basel 1893.

Die weiteren Teilnehmer, insgesamt nahmen 16 Mannschaften aus sieben verschiedenen Nationen teil, waren SK Rapid Wien, Club Brugge, JSG Beuel, Hannover 96, West Ham United, 1. FC Spich, GESV Hennef, Bayer 04 Leverkusen, CfB Ford-Niehl und FC Hennef 05.

Neben dem sportlichen Aspekt, stand aber natürlich auch der gute Zweck im Vordergrund. So geht der Reinerlös des zweitägigen Turnieres auch in diesem Jahr wieder an die Hannah-Stiftung gegen sexuelle Gewalt. Im vergangenen Jahr konnten so 7.000 Euro für die Stiftung erzielt werden. Auch in diesem Jahr erwarten die Veranstalter von Fußball gegen Gewalt e.V. eine ähnliche Spendensumme überweisen zu können.

In diesem Jahr fand zudem an beiden Tagen eine Aktion der pronova BKK gegen Blutkrebs statt, bei der man sich direkt vor Ort typisieren lassen konnte.

An dieser Stelle auch ein herzlicher Dank an alle ehrenamtlichen Helfer, Gastfamilien, Schiedsrichter, Sponsoren und Partner.

Das 10-jährige Jubiläum des Hannah-Stiftungs Cups findet am 01./02.09.2018 statt.

 

Foto: Boris Hempel